Telefon: 035602-51956 | Mail: info@prospektrum.de

Meine Bücher


Ein Traum wird wahr
erschienen 2015 beim Zwiebelzwerg Verlag
"Jan lag im Bett, er konnte nicht schlafen.
Als er in Gedanken versunken, so vor sich hin träumte, stand plötzlich der Mond auf seinen dünnen Beinchen an seinem Bett und lächelte ihn freundlich an. Jan lächelte zurück und fragte den leuchtenden Mond: „Was machst Du hier? Musst Du nicht oben am Himmel stehen und allen Menschen auf unserer Erde im Dunkeln dein Licht schenken?“ „Heute Nacht will ich Dir mein Licht spenden und dir etwas zeigen. Komm mit!“ sprach der Mond. Ein weiches Lächeln umspielte seine Lippen, als er Jan seine silbern glänzende Hand reichte. Jan kletterte aus dem warmen Bett, rutschte in seine Pantoffeln und machte sich zusammen mit dem Mond auf den Weg..."
So beginnt die Geschichte meines Sohnes Jan Marius. 2012, er war damals fast 5 Jahre alt, träumte er einen wunderschönen Traum.
Ich erinnere mich, wie mein Sohn völlig begeistert am Morgen aufstand und mir die Geschichte mit allen Details erzählte. Sie hat mich gleich in ihren Bann gezogen und ich war fasziniert von der Leichtigkeit seiner Fantasie, die so schien es mir, fliegen kann.
In seinem Traum nimmt der Mond meinen Jungen mit auf eine abenteuerliche Reise. Die Beiden begegnen vielerlei zauberhafter Wesen. Am Ende gelingt es Jan gemeinsam mit vielen Kindern und der Kraft der Freundschaft, die Welt einer kleinen Hexe wieder bunt werden zu lassen.
Ich bin blutige Anfängerin als Autorin. Ich manage hauptsächlich erneuerbare Energie- und Kulturprojekte. Doch nachdem mir Jan Marius seinen Traum erzählt hatte, machte ich mir Notizen.
Als mir Monate später der Zettel wieder in die Hände fiel, setzte ich mich hin und schrieb die Traumgeschichte auf, genau so, wie mein Sohn sie mir erzählt hat. Es war mir einfach ein Bedürfnis, sie nicht verloren gehen zu lassen. Denn uns Eltern bleibt oft zu wenig Zeit, um zu genießen und festzuhalten, was wir mit unseren Kindern erleben. Fotos allein können die Schätze nicht dokumentieren, die in unseren Kindern schlummern. Ich bin überzeugt, dass wir Eltern im heutigen digitalen Zeitalter verpflichtet sind, der Fantasie Lebensraum zu geben, damit sie lebendig bleibt und über Generationen weiter wachsen kann.
Dass aus der Geschichte ein Kinderbuch wurde, war zunächst gar nicht geplant. Es war der Cottbuser Künstler Meinhard Bärmich, der mich auf die Idee brachte. Ich hatte ihn gefragt, ob er Jan Marius`Geschichte illustrieren wolle. Nur zwei Tage später hatte ich die ersten Entwürfe in der Hand. Meinhard Bärmich hat die Fantasie und Leichtigkeit aus dem Traum aufgefangen. Er hat die Bilder mit den Augen eines Kindes gemalt, was mich sehr begeisterte.
Beim Zwiebelzwerg Verlag fand ich einen Verleger mit Herz. Hier stimmte einfach die Chemie.
Im November letzten Jahres ist das Buch "Ein Traum wird wahr" dann auch im Buchhandel erschienen.
Mir war es wichtig das auch Jan Marius`Name auf dem Titelblatt steht. Denn es ist seine Geschichte. Ich habe sie nur niedergeschrieben.
Inzwischen ist mein Sohn ein Schulkind und wird bald selbst schreiben können. Alle seine Geschichten und Träume entführen mich auch heute in fantastische Welten. Doch oft, viel zu oft fehlt mir die Zeit die wundervollen Fantasiegeschichten auf Papier festzuhalten... Bei diesem Gedanken wird mir bewusst, welche Schätze uns Eltern verloren gehen, bei allen unseren Kindern.
Für mich ist das Buch ein Zeichen der Wertschätzung, nicht nur für Jan Marius, sondern auch für meine zwei erwachsenen Kinder.

Profile aus dem Cottbuser Umland
erschienen 2012 beim Edition Profile Verlag
Knapp 100 Kilometer südlich von der Hauptstadt Berlin entfernt, liegt die Lausitz. Inmitten dieser einzigartigen Kulturlandschaft in Mitteleuropa fließt die Spree durch den Landkreis Spree-Neiße und Cottbus. Mit einer Fläche von ca. 1.650 km² erstreckt sich der Landkreis Spree-Neiße vom Oberspreewald im Nordwesten bis zur Neiße im Osten rund um die kreisfreie Stadt Cottbus. Reich an Wiesen, Wäldern und Weiden bietet der Landkreis einzigartige Lebensräume für Mensch und Tier und darüber hinaus gute Standortbedingungen für Wirtschaftswachstum, innovative Ideen und dem Ausbau traditioneller und zukunftsorientierter kleiner, mittelständischer Unternehmen, größerer Industriebetriebe, der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft und dem Tourismus.
Cottbus, die Metropole der Lausitz, schreibt mehr als 850 Jahre Stadtgeschichte. Barocke Bürgerhäuser im historischen Stadtkern und das, im Spätjugendstil erbaute, Staatstheater erinnern an eine prachtvolle, jedoch längst vergangene Zeit und zeigen die Stadt von ihrer schönsten Seite.
Weitreichende Parkanlagen, Alleen und Promenaden rahmen Cottbus in einem grünen Band entlang der Spree majestätisch ein. Besonderer Zauber geht vom Fürst-Pückler Park in Branitz, mit seinen in Europa einmaligen Erdpyramiden, aus. Vereint mit dem Spreeauenpark und dem Tierpark liegen Altes und Neues dicht beieinander, beeindruckend, faszinierend und liebenswert.
Hier, in der Lausitz, leben die Wenden und Sorben. Sie prägen unsere Region durch ihre Sprache, ihre Sitten und Bräuche und ihre faszinierenden Trachten.
Die Region ist reich an Geschichte und Geschichten, Kunst und Kultur, traditionellem Handwerk und liebenswerten, hochengagierten Menschen.
Mit dem Begriff „Vielfalt“, beschreibe ich die Lausitz sicher recht genau. Unberührte Naturparadiese in abwechslungsreichen Landschaften, in guter Nachbarschaft mit renaturierten Tagebauflächen sowie lebens- und liebenswerten Städten und Gemeinden. Alles zusammen prägt das Bild der Lausitz.
In dem vorliegenden Buch werden Ihnen interessante Persönlichkeiten und Einrichtungen der Region vorgestellt. Ich lade Sie ein, sich selbst ein Bild von der Lausitz und ihren Menschen zu machen. Seien Sie neugierig, lassen Sie sich überraschen und begeistern. Entdecken Sie die Lausitz mal ganz anders. Durch ihre lebenden Menschen. Ihre Talente und Neigungen, ihr Können und Engagement, ihre Liebe und Verbundenheit, ihre Weltoffenheit, ihre Toleranz sowie ihr Wissen zeichnen den Menschenschlag in Cottbus und Umland aus.

Mütter haben die Sorge - Väter das Recht
im Schreibprozess
Dieses Buch ist meine Liebeserklärung an meinen Sohn und das Gute und Wahrhafte in allen Menschen. In dieser schnelllebigen und rauhen Welt ist es für mich das Wichtigste, mein Herz offen zu halten. Niemand sollte mich jedoch mit einem naiven Optimisten verwechseln.
Mein Vertrauen und meine Zuversicht sollen Menschen ermutigen, sich für Kinder und deren Mütter und gegen gewalttätige Väter zu engagieren, ihren ureigenen Gefühlen und ihrem fundamentalen Wissen zu vertrauen, um zukünftig zum Wohl der Kinder, Schicksale zu verändern.
Worum geht es:
Es ist ein Buch auf der nüchternen Grundlage der Gesetze des Familienrechts in Deutschland. Es erzählt über Kinderschicksale und über die Ohnmacht und Hilflosigkeit der Mütter, die dem Mahlwerk der Justiz zum Opfer fallen und die niemand der beteiligten Entscheider hinterfragt. Das Buch erzählt von der Hoffnung, als Mutter der Ohnmacht zu entrinnen und sich selbst und ihr Kind/er stark und machtvoll zu machen.
Copyright Prospektrum | realisiert durch Webdesign Cottbus